Pädagogik

zurück

„Pädagogik“ – abgeleitet vom griechischen Wort „paidagogike“ – bedeutet Erziehungs-kunst. Dieser Kunst wollen wir auf die Schliche kommen!

Für wen ist das Fach Pädagogik interessant?
Für alle, die über den Tellerrand eines Faches hinausblicken wollen und an anwendbarenErkenntnissen interessiert sind! Denn die Themen des Faches Pädagogik setzen sich aus drei Einzelwissenschaften zusammen: Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie. Dabei steht immer im Vordergrund, diese Fachwissenschaften auf Erziehung undBildung praktisch und aktuell anzuwenden.

Wie wird das Fach an der CvO GyO und im Abitur angeboten?
Pädagogik wird in der E-Phase als zweistündiger Kurs angeboten, der gemeinsam mitPsychologie unterrichtet wird. In der Q-Phase kann Pädagogik als dreistündiger Grundkurs gewählt werden. Im Abitur ist dann eine mündliche Prüfung in Pädagogik möglich.

Worum geht es in den sechs Halbjahren?

  • Was heißt Erziehung? Was heißt Sozialisation?
  • Welche Erziehungsmethoden, -stile und -ziele gibt es?
  • Wie bestimmen die Umwelt und die Art und Weise, mit der auf kleine Kinder eingegangen wird, deren Verhalten?
  • Wie entwickeln sich Kinder zum Jugendlichen und Erwachsenen?
  • Weshalb werden junge Leute zu Straftätern, zu Amokläufern oder nehmen Drogen?
  • Lässt sich eine „kriminelle Karriere“ stoppen?
  • Lässt sich eine „kriminelle Karriere“ stoppen?
  • Welche pädagogischen Einrichtungen und welche pädagogischen Berufsfelder gibt es?

Welche Unterrichtsprojekte/ Lernformen sind möglich?

  • Hospitation und/oder Durchführung eines Projektes in pädagogischen oder sozialpsychologischen Einrichtungen
  • Sozialpädagogen, Familienhelferinnen und Kripobeamte können als Referenten kennen gelernt und im Interview befragt werden
  • Besuch einer Gerichtsverhandlung.

Welche Themen werden behandelt?

E1-2:     Einführung in die Pädagogik und Psychologie (P/P-Kurs)
Q1.1:     Pädagogische Fragen des Kindesalters: Was nimmt ein Säugling wahr, wie werden Kinder erzogen?
Q1.2:     Pädagogische Fragen des Jugend- und Erwachsenenalters: Wie verläuft die Pubertät und Adoleszenz?
Q2.1:     Theorien abweichenden Verhaltens: Gewalttaten Jugendlicher z.B. Amokläufe- und Versuche der Erklärung des Verhaltens.
Q2.2:     Soziale Arbeit zwischen Prävention und Resozialisierung: Wie sieht soziale Arbeit heute aus? Oder : Das Jugendschutzgesetz kenne und bewerten lernen.