Rezepte

zurück

Schokoladencreme ohne Palmöl

 

100g Zartbitterschokolade

40g Puderzucker

30g gemahlene Nüsse oder Mandeln

30g Butter

50ml Milch

 

Schokolade schmelzen.

Mandeln in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren etwas anrösten. Puderzucker dazu geben und leicht karamellisieren lassen.

GeschmolzeneSchokolade, Butter und Milch zugeben und unter Rühren 5 Minuten auf mittlereStufe erhitzen.

In ein Schraubglas füllen.

 

Eignet sich als Brotaufstrich oder zum Füllen von Pfannkuchen, auf Waffeln usw.

Für eine vegane Variante Margarine statt Butter und Haferdrink statt Milch verwenden.

Innerhalb von zwei Wochen aufbrauchen.

 

Tomaten-Parmesan-Dipp

 

100g getrocknete Tomaten (abgetropft)

100g Parmesankäse

30g Sonnenblumenkerne

 

AlleZutaten zerkleinern – am besten mit einem Mixer oder Pürierstab.

Dabei nach und nach so viel vom Tomatenöl zugeben, bis die gewünschte Konsistenz entsteht.

Schmeckt auf Brot oder mit Nudeln.

 

Im Kühlschrank lagern und innerhalb einer Woche aufbrauchen.

 

Rote Linsen-Curry-Dipp (vegan)

 

100g rote Linsen

50g Sonnenblumenkerne

500ml Gemüsebrühe

1 Knoblauchzehe

2 TL Currypulver

etwa50g Olivenöl (je nach gewünschter Festigkeit)

Kreuzkümmel,Chili und Pfeffer nach Geschmack

 

Linsen und Sonnenblumenkerne ohne Fett in einer Pfanne unter Rühren anrösten.

Knoblauch zugeben. Gemüsebrühe angießen und 10-12 Minuten kochen, bis die Linssen weich sind. Mit Gewürzen und Öl pürieren.

Wenn man die Masse eher fester lässt, kann man sie auch zu Bällchen formen und wie Falafel  in Öl braten.