KuMuDa meets NaT   Projekttage Mo., 30.09.- Mi., 02.10.19 (8-13 Uhr)

zurück

Erstmalig nicht nur in den Fächern Kunst, Musik und Darstellendes Spiel, sondern auch in Biologie, Physik und Chemie.

Bitte wählt aus unseren vielfältigen Angeboten drei Wünsche aus. 

Verwendet dafür die Wahlzettel und beachtet unbedingt, dass Ihr nur in von Euch belegten Fächern teilnehmen könnt. 

Wer zum Beispiel Kunst abgewählt hat, kann die Workshops Ku1-3 nicht wählen. Gleiches gilt für Mu4 und Da5. Angebote der Naturwissenschaften (NaT6-8) können von allen Schülerinnen und Schülern gewählt werden. Abgabe der Wahlzettel bis Freitag, 13.09.2019 in der Wahlurne vorm Lehrerzimmer.

Habt Ihr bis dahin keinen Wahlzettel abgegeben, müssen wir Euch zuordnen!

Wir freuen uns auf Euch!

BAR BEH EGL GEN HAT HER KAN KLI MAI MNN PEE HOF OES PER REI UEK VAL WAN WEN

Wir setzen Carl von Ossietzky ein Denkmal. Bronzefigur oder Steinskulptur? Nein, wir arbeiten mit Spraydose, Acrylfarbe und Collage. Ihr könnt verschiedene Techniken von Tape Art, Handlettering und Graffiti ausprobieren.

(Ku1) Kunst Workshop 1 - Streetart auf dem Fußboden

bei Vera Kandzia und Kevin Barth

Auf großen Bodenplatten zeigen wir die Schrecken des Militarismus, den Carl von Ossietzky bekämpft hat. Wir arbeiten mit Sprühdosen und Schablonen und mit anderen Materialien …

Maximal 20 Teilnehmende

(Ku2) Kunst Workshop 2 - Carls Schreibtisch

bei Bettina Engelage und Minara Gencoglu

Mit künstlerischer Freiheit stellen wir das Leben von Carl von Ossietzky dar, im Comicstil mit Tape Art und Collage.

Maximal 23 Teilnehmende

(Ku3) Kunst Workshop 3 - Wünsche in der Luft

bei Laura Herffs und Katharina Mennicke

Mit Schrift und Bild werden Traum- und Wunschblasen hergestellt, die über dem Denkmal schweben. Wir arbeiten mit Elementen aus Handlettering, Comic und Graffiti.

Maximal 22 Teilnehmende

(Mu4) Workshop "Musik"
bei Inna Herrmann-Mai, Jil-Marie Uekermann und Nils Wandrey

Als Pazifist spricht Carl von Ossietzky mit seiner Lebenseinstellung noch bis heute vielen Menschen aus der Seele. Auch Stars wie Pink, John Lennon, Bob Dylan, Ray Charles, 2Pac, etc. lehnen sich gegen Krieg, Rassismus, Diskriminierung auf.
Lieder, die auch Carl von Ossietzky gefallen hätten, wollen wir thematisieren und musizieren. Rhythmische Unterstützung bietet Olaf Satzer (Schlagzeuger Stadttheater Bremerhaven, Musikschule Beck).

Maximal 65 Teilnehmende

(Da5) Workshop "Theater"
bei Rainer Behrens und Judith Valentin

Mit theatralen Mitteln (Sprache, Bewegung, Choreografie u.v.m.) kann man Biografien bzw. "Biopics" herstellen. Wir beschäftigen uns mit der Lebensleistung von Carl von Ossietzky, dem Namensträger unserer Schule. Wir wollen versuchen in zwei Tagen einen Spieltext mit dem Titel "Carl von Ossietzky - Ein Leben im Widerstand" in theatralischen Bildern und mit theatraler Sprache spannend umzusetzen. Am dritten Projekttag wollen wir unser Ergebnis in einer Präsentation den MitschülerInnen präsentieren.

Maximal 20 Teilnehmende

(NaT6) Biologie Projekt
„Die Dosis macht das Gift – Pflanzen im Fokus“
bei Stefanie Reiser, Katja Pertlicsek und Rolf Oeschger

„Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.“         Paracelsus, Arzt im 16. Jahrhundert.

Paracelsus wird heute als einer der Väter der Naturheilkunde angesehen. Ähnlich den heutigen Medikamenten verabreichte er seinen Patienten Wirkstoffe, die er aus Extraktion aus Heilpflanzen erlang.

In unserem Workshop lernen Sie Heilpflanzen kennen, die Sie vielleicht bisher als „Unkraut“ am Wegesrand übersehen haben. Sie werden selbst Wirkstoffe extrahieren und in Seifen oder Salben verarbeiten. Bei der Gestaltung der Seifen (was Form, Farbe und Duft und den Namen betrifft) können Sie Ihrer eigenen Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Wir sind gespannt auf die vielfältigen Seifenkreationen, die am Mittwoch präsentiert und bewundert werden können.

(NaT7) Physik Projekt     Carl Friedrich Gauß

bei Volker Wenhold, Kerstin Klein und Angela Hoffmann

Der Kopf von Carl Friedrich Gauß zierte lang den Zehnmarkschein. Der Name Gauß begleitet eine mathematische Verteilungsfunktion und schmückt sogar eine Kanone.
Doch wer war eigentlich Gauß?

Zuerst beleuchten wir das Gauß’sche Leben und Werk und erstellen gemeinsam eine perspektiv­reiche Video- und Text-Animation. Ihr experimentiert mit Eurer selbst gebauten Gauß-Kanone. Als besonderes Highlight gibt Euch unsere Exkursion zum DLR-School-Lab in Bremen einen greifbaren Eindruck davon, wie wissenschaftliches Arbeiten im Bereich Luft- und Raumfahrt funktioniert.

Maximal 30 Teilnehmende

(NaT8) Chemie Workshop
Was uns schmeckt und was dahintersteckt

bei Svenja Hartwig und Astrid Peetz

Unter dem Motto „Brot backen – Kunst oder Wissenschaft? gehen wir den folgenden Fragen experimentell auf den Grund:

Ø Welche wichtige Rolle spielen Glutenproteine bei der Teigherstellung?

Ø Warum kann man aus Mehl, Wasser und einer Prise Salz bereits geschmackvolles Brot zaubern?

Ø Warum entscheiden kleine Variationen der Zutaten und der Handhabung darüber, ob der Teig bröselig, straff, geschmeidig, fluffig, elastisch oder flüssig wird?

Ø Und welche Rollen spielen die unterschiedlichen Backtriebmittel bei der Teigherstellung?

Für den Workshop ist kein Vorwissen erforderlich, nur Spaß am Experimentieren!

Maximal 20 Teilnehmende