„Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“

zurück

Insbesondere den gegenwärtigen Umstand derCorona-Pandemie nutzen Rechtsextreme nach Ansicht des Verfassungsschutzes, um Verschwörungstheorien zu verbreiten. Ein Hintergrundwissen über die Ungleichwertigkeitsvorstellungen des Rechtsextremismus, die menschenverachtenden Ideologien sowie den damit einhergehenden Gefahren für das demokratische System, sind notwendig, um sich gegen Rechtsextremismus engagieren zu können und aktiv für eine wehrhaften Demokratie einzustehen.

Vor diesem Hintergrund wurde die Ausstellung „Demokratiestärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung entwickelt und konnte vom 01.03.2021-26.03.2021 bei uns an der Schule besucht werden. Die Ausstellung umfasst digitale (Medientisch) und analoge(Stelen, Sitzwürfel) Elemente. In den Videos desMedientisches kommen unter anderem Zeitzeug*innen und Betroffene rechter Gewalt zu Wort. Die „Sitzwürfel“ schaffen durch den Aufdruck von Informationen, Fragen und Aufgaben Diskussionsanlässe und gezielte Anregungen.

In den letzten Wochen hatten250 Schüler*innen der E- und Q-Phase sowie 22 Referendar*innen desHauptseminars Bremerhaven die Möglichkeit die Ausstellung zu besuchen und sich mit den Inhaltsfeldern „Demokratie“ und „Rechtsextremismus“auseinanderzusetzen. Das Resümee fällt sehr positiv aus. Insgesamt gefallen besonders die ausführlichen Erklärungen und Beispiele. In Erinnerung bleibt, „dass wir uns in jedem Bereich unseres Lebens demokratisch einsetzen können“ (Schüler*in der LG5).